Challenge: Simon Says : Mask it!

Auf der tollen Seite von Simon Says Stamp habe ich wieder eine tolle Challenge entdeckt! Die  Auifgabe lautet: Mask it!

Für diese Karte habe ich mir mit verschiedenen großen Kreisen selber eine Maske gemacht. Mit meinem Lieblingsgrün von hero arts ( neon ombre ) habe ich die Kreise eingefärbt und bin mit einer Schablone drübergegangen.

Als Stempel habe ich meine selbst geschnitzten Motive verwendet. Die kreise habe ich anschließend mit einem schwarzen Faber Castell Artist Pen gestaltet.

Zum ersten Mal habe ich mich dann noch an einem selbst geschriebenen Mini Schriftzug versucht.

Und so sieht sie aus, die KarteDSCI8034

Advertisements

Pop Up Blütenkarte

Heute habe ich eine Pop Up Karte für euch. Zuerst habe ich eine weiße Doppelkarte von Innen gestaltet in diversen Grüntönen und mit ein wenig Rot und Gold. Hier kommen die Aquarelltechnik, Stencils und selbst geschnitzte Stempel zum Einsatz.

DSCI7556
Bestempelte Grundkarte

Danach habe ich mich an das Gestalten der Blüte gegeben. Ich habe mir die Grundform aus weißem Cardstock ausgeschnitten und mit verschiedenen Rottönen eingefärbt. Dafür habe ich ein Schwämmchen benutzt. Für die nächste schicht habe ich Goose Bumps Texture Spray eingesetzt und dieses nach dem Trocknen mit etwas dunklem Gelb und weiterem Rot übergewischt.

Mit Hilfe eines kleinen Papiersteges habe ich die Blüte in die Mitte der Karte geklebt. Dabei habe ich noch die einzelnen Blütenblätter etwas übereinandergeklebt. Der Schriftzug ist wird ausgestanzt und aufgeklebt.

 

DSCI7558

Für die Außenseiten habe ich weißen Cardstock in gleicher Weise wie den Innenteil eingefärbt. Passend gemattet und mit einer kleinen Blumen und einem Stempel verziert und aufgeklebt.

Auf der Rückseite habe ich den Aufleger nur an drei seiten festgeklebt, so dass eine Tasche für einen kleinen tag entstanden ist.

Projekt: Stempel selber schnitzen

So sehen meine Stempel aus, die mit Hilfe eines Linolschnitzmessers aus einem einfachen Radiergummi entstanden sind.

DSCI7475
Fertige Stempelmodelle

Ein Bild aus dem Internet diente als Idee für meine Motive. Auf dem Radiergummi wird das Motiv mit Hilfe eines Bleistiftes aufgemalt. Man kann auch bei einem ausgedrucktem Motiv die  Ränder mit Bleistift nachmalen. Danach legt man das Papier auf den Radiergummi und fährt mit einem Falzbein darüber. So überträgt man die Bleistiftlinien auf den Radiergummi. Das sieht dann in etwa so aus:

 

Mit der grössten Klinge des Schnitzmessers fährt man einmal vorsichtig um die Außenlinien des Motives herum und entfernt dann von den äußeren Bereichen die obere Schicht. Mit der kleinen Klinge schneidet man vorsichtig die Feinheiten des Motives heraus.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach einem ersten Probedruck werden noch störende Stellen entfernt.

Zwei weitere Stempel sind genauso entstanden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wer mag kann die Stempel noch montieren, zum Beispiel mit EZ Mount, damit sie am Acrylblock haften. Dann kann  man auch schon loslegen! Dabei natürlich auch die aktuelle Pillow Pop Technik.