Trauerkarten

Aus ein paar kleinen schwarzen Aquarellflecken, einigen schwarzen Stanzteilen und ein paar Stempeln sind heute diese Trauerkarten entstanden.

DSCI7891                           DSCI7893

 

DSCI7887                           DSCI7888

 

 

Advertisements

Wet in Wet Technik

DSCI7588

Für diese Karten habe ich zunächst das Aquarellpapier in der Wet in Wet Technik vorbereitet. Bei dieser Technik wird auf das Aquarellpapier zunächst nur Wasser aufgetragen, und zwar nur in den Bereichen, auf denen nachher Farbe sein soll. Ich habe hier die Nachfüller meiner Stempelkissen benutzt. Hier findet ihr eine tolle Anleitung. Diese Grundlage habe ich mit gerissenen Stücken aus einer Buchseite und Gesso weiterbearbeitet. Über diese Schicht habe ich noch einen Swirl gestempelt. Bei den grünen Karten habe ich dafür das Hero Art Stempelkissen in Neon grün benutzt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Aqurellhintergründe

Aus drei gleichartigen Aquarellhintergründen sind drei völlig verschiedene Karten geworden! Die Schriftzüge habe ich ausgedruckt und zurecht geschnitten.

DSCI7573
Der Hauptteil der Karte ist mit decopatch Kleber überzogen- das glänzt toll!
DSCI7572
Da der ursprüngliche Versuch misslungen war, sieht man den Aquarellhintergrund nur auf dem ausgestanzten Wellenkreis.Den neuen Hintergrund habe ich mit Goose Bumps Texture Spray und dem tollen Neon Ombre aufgemotzt.
DSCI7574
Ganz einfach und dezent.

Pop Up Blütenkarte

Heute habe ich eine Pop Up Karte für euch. Zuerst habe ich eine weiße Doppelkarte von Innen gestaltet in diversen Grüntönen und mit ein wenig Rot und Gold. Hier kommen die Aquarelltechnik, Stencils und selbst geschnitzte Stempel zum Einsatz.

DSCI7556
Bestempelte Grundkarte

Danach habe ich mich an das Gestalten der Blüte gegeben. Ich habe mir die Grundform aus weißem Cardstock ausgeschnitten und mit verschiedenen Rottönen eingefärbt. Dafür habe ich ein Schwämmchen benutzt. Für die nächste schicht habe ich Goose Bumps Texture Spray eingesetzt und dieses nach dem Trocknen mit etwas dunklem Gelb und weiterem Rot übergewischt.

Mit Hilfe eines kleinen Papiersteges habe ich die Blüte in die Mitte der Karte geklebt. Dabei habe ich noch die einzelnen Blütenblätter etwas übereinandergeklebt. Der Schriftzug ist wird ausgestanzt und aufgeklebt.

 

DSCI7558

Für die Außenseiten habe ich weißen Cardstock in gleicher Weise wie den Innenteil eingefärbt. Passend gemattet und mit einer kleinen Blumen und einem Stempel verziert und aufgeklebt.

Auf der Rückseite habe ich den Aufleger nur an drei seiten festgeklebt, so dass eine Tasche für einen kleinen tag entstanden ist.

Aquarellpapierkreise

Die Grundlage für diese Karten ist Aquarellpapier. Ordentlich mit Wasser eingesprüht ergeben sich mit wenigen Farben und einigen Pinseltupfern schöne Effekte.

DSCI7502
Auf den ausgestanzten Kreis habe ich ein Motiv aus bunter Metallfolie geklebt. Der Stengel ist direkt auf den cardstock geklebt, der obere teil auf mein Aquarellpapier.
DSCI7501
Hier habe ich den ausgestanzten Aquarellkreis bestempelt.

Hochzeitskarten mit selbstdesigntem Papier

DSCI7398

 

Als Grundlage für diese Karte habe ich mir zunächst selbst ein Papier gestempelt. Ich habe dafür verschiedenste kleine Motive mit StazOn in schwarz auf weißen Cardstock gestempelt.

 

DSCI7380

Aus diesem Papier habe ich mit der bigshot Herzen ausgestanzt und diese mit verdünnter Stempelfarbe grob angemalt.

DSCI7386

Die Blumen sind ebenfalls mit StazOn schwarz gestempelt, ausgestanzt und grob bemalt.

DSCI7390

Ein Stück weißer Cardstock diente als Grundlage für die Karte. Diesen habe ich wieder mit einigen Motiven schwarz bestempelt. Ein netter Spruch, farblich passend gemattet, ergänzt das Ganze.

DSCI7392

Zuletzt noch etwas rot auf den Cardstock und alles zusammenkleben. Ein paar Perlen zur Verzierung gehören natürlich dazu.

 

Aus dem restlichen Papier sind noch eine Hochzeitskarte und zwei Geburtstagskarten entstanden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.