Hintergrundgestaltung

Heute möchte ich euch zeigen, wie ich diesen Hintergrund gestaltet habe. Gearbeitet habe ich auf Aquarellpapier. Man kann es nutzen fürs Art Journal oder es auch schweren Herzens zerschneiden und tolle Karten oder Tags daraus machen. Diesmal war ich vor dem Zerschneiden so schlau, und habe das Bild eingescannt. Ausgedruckt auf Fotopapier sieht das ganz toll aus.

hello-bunt-6

Die Grundidee habe ich bei Nika In Wonderland abgeschaut.
Sie hat so etwas Ähnliches auf Holz mit Acrylfarben gemacht.

Und so lief es bei mir:

dsci8780
Die Zutaten: Goose Bumps Spray, Gesso, schwarze Acrylfarbe, Gelstifte von Aldi, Faber Castell Pitt Artist Pen in weiß und diverse Brushos.
dsci8781
Zunächst das komplette Papier mit dem Goose Bumps Spray einsprühen und trocknen lassen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

dsci8788
Mit einem schwarzen Aquarellstift oder einem Bleistift verschieden große Kreise aufzeichnen.
dsci8789
Die Kreise mit Gesso ausfüllen. Wer hat, kann auch einen weißen Gelato dafür benutzen.
dsci8790
Die Kreise mit dem schwarzen Gelstift umranden…
dsci8791
… und mit den Fingern verreiben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

dsci8806
Wenn alle  Flächen ausgearbeitet sind, sieht es so aus.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Jetzt ist der Hintergrund fertig und kann weiter verwendet werden.

Viel Spaß beim Nachmachen.

Liebe Grüße, Birgt

Advertisements

Völlig verrückte Op Art Karte!

Heute war mir nach einer völlig verrückten Karte zu Mute. In Erinnerung an die tollen Op Art Karte von Labbe, die ich früher mit meinem Kind gemacht habe ist diese Abwandlung mit dem genial-verrückten Ombre neon Stempelkissen von Hero Arts entstanden!

DSCI7569
So sieht die Karte aus!
DSCI7566
Der ausgestanzte Tag und das Gegestück dienen als Schablone. Den Tag habe ich mit einem schwarzen Stift nach gefühl umrandet.
DSCI7567
Weißer Cardstock mit einem Hintergrundstempel dient als Basis für meine Herzen.
DSCI7568
Eine gefakte Naht, da die Nähmaschine im Keller ruht.

Eine echt verrückte Karte. Mal sehen, was man mit dieser Technik noch machen kann.

Pop Up Blütenkarte

Heute habe ich eine Pop Up Karte für euch. Zuerst habe ich eine weiße Doppelkarte von Innen gestaltet in diversen Grüntönen und mit ein wenig Rot und Gold. Hier kommen die Aquarelltechnik, Stencils und selbst geschnitzte Stempel zum Einsatz.

DSCI7556
Bestempelte Grundkarte

Danach habe ich mich an das Gestalten der Blüte gegeben. Ich habe mir die Grundform aus weißem Cardstock ausgeschnitten und mit verschiedenen Rottönen eingefärbt. Dafür habe ich ein Schwämmchen benutzt. Für die nächste schicht habe ich Goose Bumps Texture Spray eingesetzt und dieses nach dem Trocknen mit etwas dunklem Gelb und weiterem Rot übergewischt.

Mit Hilfe eines kleinen Papiersteges habe ich die Blüte in die Mitte der Karte geklebt. Dabei habe ich noch die einzelnen Blütenblätter etwas übereinandergeklebt. Der Schriftzug ist wird ausgestanzt und aufgeklebt.

 

DSCI7558

Für die Außenseiten habe ich weißen Cardstock in gleicher Weise wie den Innenteil eingefärbt. Passend gemattet und mit einer kleinen Blumen und einem Stempel verziert und aufgeklebt.

Auf der Rückseite habe ich den Aufleger nur an drei seiten festgeklebt, so dass eine Tasche für einen kleinen tag entstanden ist.