Hochzeitstorte

17361578_1369372523108311_1203798757272727131_n

Von einer Freundin kam der Auftrag, für eine Hochzeit eine Hochzeitstorte aus Papier zu backen, in der das Geldgeschenk angemessen verpackt werden könne.

Die Vorgabe war eine dreistöckige Torte mit möglichst großem Durchmesser!

Da eine Konstruktion aus Papier nicht die nötige Stabilität gewährleisten würde, ging ich auf die Suche nach einer passenden Unterkonstruktion. Die erste Idee, Pappschachteln zu verwenden, wurde schnell verworfen, da sich keine geeigneten Schachteln finden ließen.

Nach einigen Überlegungen fand sich in unserem Keller ein Reststück einer Styrodurplatte von der letzten Renovierung. Mit Hilfe meines handwerklich versierten Mannes entstand daraus die Unterkonstruktion.

Die Basis mit dem Durchmesser 28 cm, darauf das Mittelteil mit 18 cm Durchmesser gekrönt von einer Minitorte mit etwas mehr als 8 cm Durchmesser.

DSCI8945
Hier sieht man zwei Etagen der Rohlinge. Die oberste Torte ist bereits verpackt.

Hier noch ein paar Bilder vom Bau der Torte.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Geldscheine habe ich so gefalten.

Und so sieht die Torte fertig aus:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Es hat sehr großen Spaß gemacht diese Torte zu gestalten. Nachdem erst einmal klar war, wie ich die Unterkonstruktion bauen würde, ging es fast wie von selbst. Die Maße sind leider schwer reproduzierbar, da ich immer wieder während der Herstellung auch wieder korrigieren musste. Vor allem die geprägten Aufleger waren in den Maßen frickelig. Aber letztendlich geht es alles fast so wie die kleinen Torten in den Explosionboxen.

Viel Spaß beim Anschauen oder auch vielleicht beim Nachbauen!

Birgit

Hintergrundgestaltung

Heute möchte ich euch zeigen, wie ich diesen Hintergrund gestaltet habe. Gearbeitet habe ich auf Aquarellpapier. Man kann es nutzen fürs Art Journal oder es auch schweren Herzens zerschneiden und tolle Karten oder Tags daraus machen. Diesmal war ich vor dem Zerschneiden so schlau, und habe das Bild eingescannt. Ausgedruckt auf Fotopapier sieht das ganz toll aus.

hello-bunt-6

Die Grundidee habe ich bei Nika In Wonderland abgeschaut.
Sie hat so etwas Ähnliches auf Holz mit Acrylfarben gemacht.

Und so lief es bei mir:

dsci8780
Die Zutaten: Goose Bumps Spray, Gesso, schwarze Acrylfarbe, Gelstifte von Aldi, Faber Castell Pitt Artist Pen in weiß und diverse Brushos.
dsci8781
Zunächst das komplette Papier mit dem Goose Bumps Spray einsprühen und trocknen lassen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

dsci8788
Mit einem schwarzen Aquarellstift oder einem Bleistift verschieden große Kreise aufzeichnen.
dsci8789
Die Kreise mit Gesso ausfüllen. Wer hat, kann auch einen weißen Gelato dafür benutzen.
dsci8790
Die Kreise mit dem schwarzen Gelstift umranden…
dsci8791
… und mit den Fingern verreiben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

dsci8806
Wenn alle  Flächen ausgearbeitet sind, sieht es so aus.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Jetzt ist der Hintergrund fertig und kann weiter verwendet werden.

Viel Spaß beim Nachmachen.

Liebe Grüße, Birgt

Pop up panel card

Heute möchte ich euch auf die Schnelle meine erste Karte dieser Art zeigen. Gearbeitet habe ich nach dieser Anleitung.

So sieht meine Karte von außen aus:

dsci8595
Verwendet habe ich wieder einen meiner Lavinia Stempel. Gearbeitet habe ich auf Aquarellpapier mit brushos in blau und grün.

Und wenn man die Karte aufklappt, sieht es so aus:

Hier sind lauter Reste aus selbst eingefärbtem Papier zum Einsatz gekommen. Entstanden sind auch diese auf Aquarellpapier mit Goose bump Spray und brushos. Dazu die wunderschönen dies von Gummiapan und zum Anlass passende Spruchstempel .

Kerzen-Versuch

Deine Kerze gefällt mir sehr gut. ich habe das auch schon öfter gemacht. Ich stempel meine Motive immer auf weißem Seidenpapier. Manchmal habe ich das sogar vorher vollflächig bearbeitet, zum Beispiel Drucke mit der Gelli Plate. Ich meine Seidenpapier saugt die stempelfarbe nicht so stark auf wie eine Serviette. LG Birgit

Kreative Auszeit mit Manuela

Hallo!

Ich hab jetzt mal versucht eine Kerze zu gestalten. Mit Serviette und Stempel. Mein allererster Versuch ist schon einige Zeit her und den konnte ich nicht herzeigen! Der das schrecklich aus. Also legte ich den Gedanken daran mal Kerzen zu gestalten wieder auf die Seite. Jetzt lies mich dieser Gedanke doch keine Ruhe und ich versuchte es nochmal. Ja das Ergebnis lässt sich sehen. Noch verbesserbar aber ok.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das grün ist etwas ausgefranst, was jetzt an der Serviette liegen kann oder dass ich den Stempel zu lange aufgedrückt habe. Da brauch ich halt noch etwas übung. Aber sonst gefällt mir das Ergebnis. Wenn du einen Tipp für mich hast bitte lass es mich wissen.

Am Samstag beginnt ein Team-Bloghop! 12 Samstage bis Weihnachten! Einige aus unserem Team zeigen dir einige Ideen für Weihnachtliche Bastelei. Karte, Verpackung, Deko oder was uns halt so einfällt. Schau vorbei es sind sicher tolle…

Ursprünglichen Post anzeigen 8 weitere Wörter

Blues and Purples

Blues and Purples lautet das neue Motto für die Lavinia Stamp Challenge. Natürlich möchte ich auch diesmal wieder daran teilnehmen und so ist die folgende Karte entstanden.

dsci8478

 

Grundlage ist ein Stück weißes  Aquarellpapier mit den Maßen circa 13 x 13 cm.

Diesen habe ich mit Washi Tape auf eine feste Unterlage geklebt, damit der sich bei der Arbeit mit Wasser nicht so sehr wellt und verbiegt.

Mit einem nassen Pinseln habe ich die komplette Fläche erst einmal gründlich eingestrichen. Dann habe ich verschiedene Violett- und Blautöne in meinem Aquarellfarbkasten angemischt und auf das Papier aufgetragen. Zuletzt habe ich noch ein paar weiße Spritzer darauf verteilt.

dsci8468

Auf das getrocknete Papier habe ich mit eines Stencil und violetter Stempelfarbe ein schönes Muster aufgebracht.

dsci8469

Danach habe ich eines meiner Lieblingsmotive auf das Grundpapier embosst und mit Stempelfarbe noch einige Motive hinzugefügt und das zuletzt alles auf 12 x 12 cm zurecht geschnitten.

dsci8475

Das fertige Papier habe ich dann in Lilatönen zweimal gemattet und auf eine weiße Grundkarte geklebt.

Zu guter letzt habe ich noch Alu-folierte Faltblätter aus meinem Fundus genutzt und einige daraus ausgestanzte Motive auf die komplette Karte geklebt.

dsci8476

Es hat mir wieder viel Spaß gemacht, diese Karte zu gestalten.